Norwegen

Die polare Inselwelt des Nordens

Kreuzfahrt

Tiefgrüne Wälder, bizarre Berggipfel und glitzernde Fjorde erwarten uns im Norden Norwegens. In den charmanten kleinen Städten erspüren wir das Lebensgefühl der Norweger, hier geht alles ein bisschen entspannter zu. Steil ragen die markanten Felsen der Lofoten aus dem Meer hervor. Die typischen, farbigen Häuser der kleinen Orte schmiegen sich ans Ufer. Das legendäre Nordkap lässt ein Gefühl von Freiheit aufkommen, seine steilen Klippen zeugen von den hier herrschenden Naturgewalten.

1. Tag, 24.05.2020: Anreise
Nachmittags (geplant) Flug nach Oslo und weiter nach Bodø. Unsere örtliche Reiseleitung
empfängt uns am Flughafen und bringt uns ins Hotel. (1 ÜN)

2. Tag, 25.05.2020: Von Bodø nach Moskenes auf den Lofoten (F, A)
Nach dem Frühstück werden wir abgeholt und zur Fähranlegestelle gebracht. Von dort geht es per Schiff nach Moskenes, der südlichsten Lofoten-Insel. Die Natur hat hier eine spektakuläre Kulisse geschaffen: die Lofotengipfel ragen steil aus dem Meer, die farbigen Holzhäuser davor setzen schöne Akzente. Wir fahren weiter Richtung Norden. Unterwegs stärken wir uns bei einer Kaffeepause und probieren die köstlichen Zimtschnecken. Im Örtchen Nusfjord sehen wir die klassischen Fischerhäuschen, die wie aus einer anderen Zeit wirken und seit 1975 unter Denkmalschutz stehen. Nachmittags besichtigen wir das Lofotr Viking Museum. Wer waren die Wikinger und wie haben Sie gelebt? Das können wir hier hautnah erleben: vor dem Museum wurde ein originales Wikinger-Haus rekonstruiert. Anschließend fahren wir zu unserem Hotel in Henningsvær, dem bekanntesten Fischerdorf der Lofoten. Es liegt über mehrere Inselchen verteilt im Vestfjord. (1 ÜN)

3. Tag, 26.05.2020: Über Svolvær nach Harstad (ca. 160 km // F, A)
Wir fahren nach Kabelvåg, bis Ende des 19. Jahrhunderts die Hauptstadt der Lofoten. Dort besichtigen wir die Lofotenkathedrale, mit 1.200 Sitzplätzen die größte Holzkirche Norwegens. Weiter geht es nach Svolvær, dem Hauptort der Lofoten, der Naturliebhaber wie Abenteurer gleichermaßen anzieht. Ein Spaziergang am malerischen Hafen? Oder ein Streifzug durch die hübschen kleinen Geschäfte und Cafés? Wir können uns treiben lassen und haben Zeit, den Ort auf eigene Faust zu erkunden. Nachmittags nehmen wir die Fähre und setzen über von Fiskebøl nach Melbu. Auf wunderschöner aussichtsreicher Strecke fahren wir weiter Richtung Norden nach Harstad, wo wir übernachten. (1 ÜN)

4. Tag, 27.05.2020: Von Harstad nach Tromsø (ca. 200 km // F)
Wir verlassen die Lofoten und fahren mit der Fähre von Stangenes nach Sørrollnes. Von dort geht es auf atemberaubend schöner Strecke weiter nach Tromsø, der größten Stadt nördlich des Polarkreises. Hier befindet sich die jeweils nördlichste Universität, Brauerei und Kathedrale der Welt. Ab 1850 war die Stadt das Zentrum des Eismeerfi schfangs in den arktischen Gebieten. Anfang des 20. Jhdt. wurde sie zum Ausgangspunkt von Expeditionen in arktische und antarktische Gebiete, was ihr den Beinamen „Pforte zum Eismeer“ eintrug. Ein örtlicher Führer zeigt uns die Stadt. Gegen Abend checken wir in unserem Hotel ein, wo wir die Nacht verbringen. (1 ÜN)

5. Tag, 28.05.2020: Von Tromsø in den Norden nach Alta (ca. 300 km // F, A)
Am Morgen machen wir uns auf den Weg nach Alta, der größten Stadt des Bezirkes Finnmark. Zweimal setzen wir mit der Fähre über. Eine willkommene Unterbrechung der Fahrt ist der Stopp in einer lokalen Whiskey Destillerie. Wie wird er hergestellt? Was macht den Unterschied im Geschmack aus? Das erfahren wir bei einer Führung und selbstverständlich können wir auch probieren! Gegen Abend sind wir in Alta und beziehen dort unser Hotel. (1 ÜN)

6. Tag, 29.05.2020: Endlich am Nordkap! (ca. 200 km // F, A)
Heute erreichen wir das Ziel unserer Reise: den nördlichsten, mit dem Bus zugänglichen Punkt Europas. Zuerst jedoch machen wir noch einen Abstecher nach Hammerfest, der nördlichsten Stadt der Welt. Während des Hochsommers genießen die Bewohner hier 24 Stunden Sonnenschein! Im Winter dagegen, geht die Sonne gar nicht auf. Wir haben Zeit für einen kleinen Rundgang. Dann fahren wir am längsten Fjord Finnmarks, dem Porsangerfjord, entlang und erreichen die Insel Magerøya, deren nördlichste Klippe das Nordkap bildet. Wir fahren durch den 7 km langen Nordkaptunnel, der sich 212 m unter dem Meeresspiegel befindet. Nach einem kurzen Stopp in unserem Hotel in Honningsvåg geht es weiter auf das Nordkap-Plateau. Wenn wir den goldenen Globus sehen, wissen wir, jetzt haben wir das geographische Ende Europas, den nördlichsten Punkt des kontinentalen Festlandes erreicht. Natürlich muss das mit einem Foto dokumentiert werden! Der Globus gehört zu den beliebtesten Motiven einer Nordkap-Reise. Im Kinosaal der Nordkap-Halle ist ein Film zu sehen, der uns einen Eindruck davon vermittelt, wie das Leben am und um das Nordkap – an Land wie im Wasser – das ganze Jahr über ist. Beim Abendessen im Panorama-Restaurant genießen wir den Ausblick über das Plateau und das Meer. Anschließend fahren wir zurück zu unserem Hotel in Honningsvåg. (1 ÜN)

7. Tag, 30.05.2020: Zurück nach Alta (ca. 200 km // F)
Wir fahren nach Alta. Die Stadt ist berühmt für die zwischen zwei- und sechstausend Jahre alten Felszeichnungen, die wir im Alta Museum besichtigen. Zudem gibt es hier Ausstellungsstücke und Schautafeln über die Kultur der Samen, über die Kriegsgeschichte der Region und über die Nordlichter zu sehen. Wir übernachten im Hotel in Alta. (1 ÜN)

8. Tag, 31.05.2020: Rückflug nach Deutschland (F)
Nach dem Frühstück werden wir zum Flughafen gebracht und fliegen vormittags (geplant)
zurück nach Deutschland, wo wir nachmittags ankommen.

 

Programmänderungen, insbesondere in der Reihenfolge des Ablaufes, vorbehalten. An- und Abreisetag dienen ausschließlich zur Erbringung der Beförderungsleistung.
(F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen)

Leistungen für Sie inklusive:

  • Busfahrt von Sulzbach-Rosenberg zum Flughafen München und zurück
  • Flug mit Norwegian via München - Bodø // Alta - München (jeweils über Oslo) und zurück in der Economy-Class
  • Flughafensteuern und -gebühren inkl. aktuellem Kerosinzuschlag (Stand Sept. 2019: 65 EUR)
  • 7 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Tägliches Frühstück, 3 x Abendessen in Hotels, 1 x Abendessen im Restaurant am Nordkap
  • Besichtigungen, Ausflüge, Eintrittsgelder und Transfers in einem landestypischen Bus lt. Programm
  • Trinkgelder
  • Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
  • RV-Storno- & Reiseschutz – OHNE Selbstbehalt & zum Vorzugspreis*)
    Reiserücktrittskostenversicherung, Reiseabbruchversicherung, Reise-Unfallversicherung, Reisekrankenversicherung, Notfall-Versicherung, Reisegepäck-Versicherung - alle Versicherungen ohne Selbstbehalt
  • der nur RV-Reiserücktritt mit 20% Selbstbehalt*) Reiserücktrittskostenversicherung mit 20 % Selbstbehalt
  • Reiseliteratur
  • BANK-Reisebegleitung ab/bis Sulzbach-Rosenberg


Die Kundengelder sind bei der R+V Versicherung abgesichert.


*) Mit Buchung der Reise treten Sie in einen Gruppenversicherungsvertrag zwischen RVTouristik und der Hanse-Merkur Reiseversicherung AG ein, da Ihre Reise eine obligatorische Versicherung (Storno- & Reiseschutz oder nur Reiserücktritt) enthält. Die Versicherung ist ein fester Bestandteil der Buchung,
kann aber auf ausdrücklichen Wunsch abgewählt werden. Wir empfehlen den RV-Storno- & Reiseschutz.  

FRÜHBUCHERPREIS BIS 15.12.2019* Reisepreis p. P.
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer:
 
mit RV-Storno- & Reiseschutz ohne Selbstbehalt 2.536 EUR
nur RV-Reiserücktritt mit 20 % Selbstbehalt 2.499 EUR
   
Reisepreis pro Person im Einzelzimmer:  
mit RV-Storno- & Reiseschutz ohne Selbstbehalt 2.934 EUR
nur RV-Reiserücktritt mit 20 % Selbstbehalt 2.897 EUR
   
*) Zuschlag ab 16.12.2019   100 EUR
Mindestteilnehmerzahl 21 Personen**
**) Bei Nichterreichen der genannten Mindestteilnehmerzahl wird das
Recht vorbehalten, die Reise bis 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen.