Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG übergibt zwei VW Up!

Die ökumenische Sozialstation und das diakonische Werk freuen sich über die Autos

Unterstützung im Alltag

Sulzbach-Rosenberg, 30.05.2022 - Die Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG unterstützt regelmäßig Vereine, Gemeinden sowie karitative und kirchliche Einrichtungen vor Ort. Denn unsere Region und die Menschen liegen der Bank am Herzen. So spendete die Bank zwei Fahrzeuge an die ökumenische Sozialstation sowie das diakonische Werk Sulzbach-Rosenberg. Die beiden Einrichtungen können sich künftig über noch mehr Mobilität freuen, um hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen. Überreicht wurden die beiden Fahrzeuge durch die beiden Mitglieder des Vorstandes Erich Übler und Martin Sachsenhauser sowie durch den Geschäftsführer des Gewinnsparvereins Bayern Thomas Pohl. Die Spendensumme für die Autos beläuft sich auf 26.920 €. Die Spende kommt aus dem Topf des Gewinnsparvereins: anlässlich des 70-jährigen Jubiläums des Gewinnsparvereins wurde für den Bezirk Oberpfalz eine Sonderspende in Höhe von 25.000 Euro vergeben. Martin Sachsenhauser begrüßte die Vertreter der beiden Institutionen, den GVB Bezirkspräsidenten Oberpfalz Wolfgang Völkl und die Vertreter des Gewinnsparverein Bayerns zur Spendenübergabe. Er wünschte allzeit gute Fahrt mit den Fahrzeugen und freute sich, die Fahrzeuge bald im Einsatz zu sehen.
Die Vertreter der beiden Einrichtungen erzählten, wofür das Fahrzeug verwendet wird. Eingesetzt wird es beim diakonischen Werk als "Notdienstwagen" im Landkreis. Es wird vorwiegend für den Dienst der Beratungsstellen eingesetzt, so dass die Mitarbeitenden zu den Menschen kommen können, um u.a. bei Arbeitslosen- und Integrationsberatung helfen zu können.
Die Dienstfahrzeuge der ökumenischen Sozialstation haben im letzten Jahr über 440.000 km zurückgelegt. So werden auch zukünftig viele Kilometer auf den nagelneuen VW Up! gefahren, der für die Versorgung und Betreuung der Patienten sowie für „Essen auf Rädern“ eingesetzt wird.
Die Fahrzeuge wurden bei der offiziellen Spendenübergabe durch Dekan Karlhermann Schötz gesegnet.