Dort, wo es gebraucht wird

Spende für Ukraine-Hilfe

Volksbank-Raiffeisenbank Amberg und die Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG spenden 10.000 Euro für die Ukraine-Hilfe

Amberg/Sulzbach-Rosenberg, 30.03.2022 – Der Krieg in der Ukraine macht uns fassungslos und traurig und die Gedanken sind bei den Menschen, die nun unsere Unterstützung brauchen. Viele Organisationen sorgen im Rahmen von Soforthilfeprojekten für die Hilfe in der Ukraine und leisten umfassende Hilfsmaßnahmen zur Aufnahme und Versorgung von Menschen, die sich auf der Flucht befinden.

Aber auch vor Ort in unserer Region kommen Menschen an, die dringend unsere Hilfe benötigen: Sei es durch Kleidung, Unterkünfte oder Hilfe bei Behördengängen – um nur ein paar Beispiele zu nennen. Schon jetzt sind viele Menschen aus der Ukraine bei uns angekommen, in den kommenden Tagen und Wochen werden es noch mehr sein. Auch wenn wir sie mit offenen Armen empfangen, ist der Start in ein neues Leben weit weg von zuhause alles andere als einfach.
Die aktuelle Situation stellt nicht nur die Region, sondern die ganze Welt auf den Kopf. Neben den vielen gesellschaftlichen und politischen Unwägbarkeiten, privaten Sorgen und zahlreichen persönlichen Schicksalen hat ein Großteil der Menschen Ängste und Nöte. Für viele Menschen ist jetzt schnelle finanzielle Hilfe nötig. Glück, Wohlstand und Zufriedenheit: all das ist vergänglich und sehr schnell gerät ein ganzes Land, aber auch die geografischen Nachbarn, womöglich die ganze Welt in Sorge. Schier von einem Tag auf den anderen existiert Todesangst und Grundnahrungsmittel fehlen plötzlich; man kann seine Lieben nicht mehr sehen, gar diese nicht einmal mehr umarmen.

Aus der Region für die Region

Daher ist es für die beiden Genossenschaftsbanken, die Volksbank-Raiffeisenbank Amberg und die Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg, eine Selbstverständlichkeit, hier schnelle und unbürokratische Hilfe zu leisten und somit auch die Gedanken und die Unterstützung ihrer Mitarbeiter weiterzuleiten.
Die beiden Banken sind Banken aus der Region für die Region. Aus diesem Selbstverständnis heraus stehen sie auch in dieser schwierigen Zeit den Menschen treu zur Seite und setzen ihre verfügbare Kraft ein. „Auf uns ist jederzeit voll und ganz Verlass…“, so Vorstand Dieter Paintner. Denn: „…wir sind eine echte Bank! – und das auch im übertragenen Sinne“.
„Die Geno-Banken sind sich seit vielen Jahren ihrer Verantwortung als „Bank vor Ort“ mehr als bewusst und leben den Slogan nicht nur mittels Worten sondern stellen auch Taten dahinter“, so Vorstand Martin Sachsenhauser. „Wir möchten im Namen des Vorstandes, des Aufsichtsrates und aller Mitarbeiter „Danke“ für das Engagement der Spendenempfänger sagen“, so Sachsenhauser weiter.
Getreu dem genossenschaftlichen Prinzip „Was einer alleine nicht schafft, schaffen viele gemeinsam“ unterstützen die Volksbank-Raiffeisenbank Amberg sowie die Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG die Organisationen „Zamhalten“, „Sulzbach-Rosenberg hilft“ und „Amberger Kinder helfen“ mit einer Spende in Höhe von 10.000 € und hoffen, damit einen kleinen Teil zur Finanzierung und Unterstützung der Flüchtlinge beitragen zu können.