Zwei Banken, eine Region, eine gemeinsame Zukunft!

Allgemeines zur Fusion

Wie lautet der Name der neuen Bank?

Die gemeinsame Bank trägt den Namen VR Bank Amberg-Sulzbach eG.
Im Oktober 2022 wird die neue Firmierung in das Genossenschaftsregister eingetragen.

Wann findet die Fusion statt?

Die Fusion erfolgt bilanziell rückwirkend zum 01.01.2022 und wird rechtlich mit Eintragung ins Genossenschaftsregister im Oktober 2022 vollzogen.
Die technische Fusion, also die Zusammenführung im Rechenzentrum, ist am 22.10.2022 geplant.

Geschäftsstellen und Berater

Wie sieht das künftige Geschäftsstellennetz aus?

Ihre Bankgeschäfte können Sie künftig an nunmehr 20 Standorten (inkl. SB-Filialen) tätigen. Eine Übersicht, an welchen Standorten wir vertreten sind, finden Sie hier.

Ab wann kann ich Bankgeschäfte in allen Filialen im neuen Geschäftsgebiet tätigen?

Nach der technischen Fusion am 22.10.2022 können Sie in allen Filialen der  neuen VR Bank Amberg-Sulzbach eG Ihre Bankgeschäfte erledigen.

Werden Geschäftsstellen geschlossen?

Durch die Fusion ergeben sich keine Geschäftsstellenschließungen!
Lediglich in Vilseck werden durch den vorhandenen Doppelstandort beide Filialen zu einer zusammengelegt. Sie können Ihre Bankgeschäfte künftig in insgesamt 20 Geschäftsstellen erledigen.  

Behalte ich meinen Berater?

Ihr gewohnter Ansprechpartner in allen Fragen rund um Geld und Vorsorge bleibt Ihnen in der Regel erhalten. Wie bisher auch werden einzelne Berater die verbesserten Möglichkeiten von Weiterbildung und betrieblichem Aufstieg nutzen. In diesen Fällen kann es zu einem Berater-/Ansprechpartnerwechsel kommen.

Sind Sie Kunde beider fusionierender Banken, so werden wir uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Diese FAQ-Liste wird sukzessiv erweitert, sobald Neuigkeiten vorliegen.

Sie haben weitere Fragen zur Fusion?

Nutzen Sie bitte komfortabel unser Kontaktformular!

Fusionsfrage

Bitte überprüfen Sie die markierten Eingabefelder.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.