4. Förderpreis der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg knackt die 100.000 Euro Marke

Preisverleihung mit den Preisträgern im Capitol

die Gewinner des Förderpreises 2021

Preisverleihung Förderpreis

Sulzbach-Rosenberg, 23.07.2021 - „Die 100.000 Euro Marke ist geknackt“, mit diesen Worten begrüßte Vorstandsmitglied Erich Übler die Gäste zur diesjährigen Preisverleihung des Förderpreises der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG. Mit dem 4. Förderpreis der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg konnten seit dem Jahr 2018 über 100.000 Euro an Spenden an gemeinnützige Vereine und Institutionen gegeben werden. Erich Übler verkündete zusätzlich, dass die Raiffeisenbank eine Spende von 1.000 Euro an die Flutopfer spenden werde.

Der Ablauf des Förderpreises gestaltet sich wie folgt: zuerst können sich alle Vereine und soziale Institutionen aus dem Genossenschaftsgebiet online mit ihrem Projekt bewerben. Anschließend wählt eine sechsköpfige Jury aus der Vielzahl der Bewerbungen die 10 nominierten Vereine für die Votingphase aus. Nach einer vierwöchigen Votingphase stehen dann die Sieger des Förderpreises der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG fest. Während dieser Zeit kann auch die Bevölkerung die Projekte mit Spenden unterstützen. Pro 10 Euro Spenden erhält das Projekt zusätzlich eine Votingstimme und das gespendete Geld bekommt der Verein selbstverständlich auch überwiesen. Gewonnen hat das Projekt, das mit Voting und Spenden zusammen die meisten Stimmen erreicht.

Nachdem die Preisträger erst während der Preisverleihung bekannt gegeben werden, war die Spannung sehr groß. Vorstandmitglied Martin Sachsenhauser durfte die Preisträger vorstellen. Um die Spannung aufrecht zu erhalten startete er mit dem 5. Platz über 1.000 Euro. Diesen erreichte die Freiwillige Feuerwehr Hirschbach für die Ausstattung des Mehrzweckraumes, um die Jugend- und Vereinsarbeit zu fördern. Aufgrund einer Punktgleichheit gab es dieses Jahr keinen 4. Platz sondern zwei 3. Plätze über je 1.750 Euro. Die Kinderfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Schlicht für die Ausstattung für die Kinderfeuerwehr und die Dorfgemeinschaft Matzenhof-Gronatshof für die Gestaltung der Außenanlagen um den Dorfstodl dürfen sich über den 3. Platz freuen. Den 2. Platz über 2.5000 Euro belegte der Sozialdienst katholischer Frauen, der die Spende für den Bau eines Frauenhauses für die Stadt Amberg und den Landkreis Amberg-Sulzbach bekommt. Den 1. Preis und somit eine Spende über 3.500 Euro erhielt die Rehkitzrettung Amberg-Sulzbach e.V.. Die Rehkitzrettung investiert das Geld in Drohnen mit Wärmebildkamera und Zubehör. Dies ermöglicht dem Verein größere und mehr Ackerflächen vor dem ersten Mähen abzufliegen, um Rehkitze im hohen Gras zu finden und somit vor dem Mähtod zu retten. Nun war noch der Jurypreis über 1.111 Euro an der Reihe. Dieser ging an die ökumenische Tagespflege. Die ökumenische Tagepflege baut eine Bushaltestelle als Erinnerungspunkt für Demenzkranke. Sie können dort Zuflucht suchen und in die Vergangenheit reisen.

Auch die vermeintlichen Verlierer sollten nicht leer ausgehen - alle an der Votingphase teilnehmenden Projekte, die nicht mit einem Preis bedachten wurden, erhielten eine Spende in Höhe von 500 Euro.

Ein großes Dankeschön ging nicht nur an alle Bewerber, sondern auch an die Jurymitglieder Notarin Dr. Katja Rödiger, Geschäftsführende Verlegerin der Oberpfalzmedien Viola Vogelsang-Reichl, ehemaliger Vorstand der Kommunalunternehmen „Krankenhäuser des Landkreises Amberg-Sulzbach“ Klaus Emmerich und den 1. Bürgermeister der Stadt Sulzbach-Rosenberg Michael Göth. Sie entschieden gemeinsam mit den beiden Vorstandmitgliedern Erich Übler und Martin Sachsenhauser über die Auswahl der nominierten Vereine sowie über die Vergabe des Jurypreises.

Die Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG hat mit dem Förderpreis die Vereine mit ihren Projekten und somit die Region gestärkt. Beim Förderpreis wurde dieses Jahr eine Spendensumme von 27.902,69 Euro erreicht, davon 16.611 Euro aus dem Gewinnsparverein und 11.291,69 Euro aus Spenden der Bevölkerung. Dies motiviert auch im nächsten Jahr einen neuen spannenden Förderpreis anzubieten.

Die Projekte der Votingphase

Verein Projekt

Rehkitzrettung Amberg-Sulzbach e.V.

Kauf von zwei Drohnen mit Wärmebildkamera zur Rehkitzrettung

Freiwillige Feuerwehr Hirschbach


Ausstattung des Mehrzweckraumes für die Jugend- und Vereinsarbeit

SV Loderhof/Sulzbach

Bau einer Beregnungsanlage

Sozialdienst katholischer Frauen


Frauenhaus für Stadt Amberg und Landkreis Amberg-Sulzbach

Kinderturnen FC Edelsfeld & Kindergarten Edelsfeld

Baumodule für Spiel- und Bewegungslandschaften

Ökumenische Tagespflege

Die Bushaltestelle als Erinnerungspunkt

Kinderfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Schlicht

Ausstattung für die Kinderfeuerwehr

Evang.-Luth. Christuskirche Sulzbach-Rosenberg

„Kuk – Das Familiencafé“

SV Schwarz-Gelb Kauerhof

 

Anschaffung weiterer Spielgeräte für den Spielplatz

Dorfgemeinschaft Matzenhof-Gronatshof

Gestaltung der Außenanlagen um den Dorfstodl