Mitarbeiter spenden für Ernst-Naegelsbach-Haus

Zwei Wipptiere für den Spielplatz im Wert von 1.400 Euro

Vorstandsmitglied Erich Übler, Personalleiterin Heidi Hiltel, Heimleiter Stefan Reither, Vorstandsmitglied Martin Sachsenhauser, Marketingleiterin Katja Deinzer, Azubi Selina Bohun (Bild von Bernhard Müller)

Große Spendenbeteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Sulzbach-Rosenberg, 20.12.2019 – Das Ernst-Naegelsbach-Haus wird seit diesem Herbst saniert und es werden zusätzlich zwei neue Gebäude errichtet. Da bleibt kein Geld für einen Spielplatz mit neuen Spielgeräten übrig, erklärte Heimleiter Stefan Reither. Zudem wird ein Spielplatz nicht bezuschusst und deshalb ist das ENH auf Spenden der Bevölkerung angewiesen.

Seit beginn der Bauarbeiten konnten die Kinder und Jugendlichen die bisherige Spielwiese nicht nutzen, da diese dem Erdboden gleich gemacht wurde. Heimleiter Stefan Reither möchte bis Sommer 2020 den Kindern wieder eine Möglichkeit bieten, sich auszutoben und kindgerecht spielen zu können. Dank der Mitarbeiterspenden der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG kommt er diesem Wunsch ein Stückchen näher. An der Weihnachtsfeier sammelte Marketingleiterin Katja Deinzer gemeinsam mit den Azubis Selina Bohun und Melanie Dolschenko Spenden im Wert von 1.400 Euro ein.

Diese konnten Sie gemeinsam mit dem Vorstand und der Personalleiterin Heidi Hiltel noch vor Weihnachten an Heimleiter Stefan Reither übergeben. Dieser freute sich über die Spendenbereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und dankte für das vorweihnachtliche Geschenk. Von der Spende werden im nächsten Jahr zwei Wipptiere angeschafft, die von den kleineren Kindern aus der Mutter-Kind-Gruppe genutzt werden können.