Malwettbewerb an der Jahnschule

49. Jugendwettbewerb zum Thema "Musik bewegt"

von links: Marketingleiterin Katja Deinzer, Sieger des Malwettbewerbs der Jahnschule, Schulleiterin Andrea Dechant

"Musik bewegt"

Sulzbach-Rosenberg, 29.03.2019 – Wie klingen Feuerrot und Türkisblau? Welche Farben haben Töne und Melodien? Und wie sieht es aus, wenn musikalische Stimmungen in Bilder verwandelt werden?  

Mit diesen und weiteren Fragen haben sich auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim 49. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ beschäftigt. Unter dem Motto „Musik bewegt“ haben die Kinder gezeigt, was sie mit Musik verbinden und welche Rolle sie in deren Leben spielt.

Die Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG freute sich über die erneut große Resonanz in der Schule. Alle Klassen folgten der Einladung und stellten sich dem Wettbewerbsthema. Zur Preisverteilung war die Marketingleiterin Katja Deinzer in der Schule zu Gast.

Ein besonderes Dankeschön geht an die Jurymitglieder Frau Dechant, Frau Hines und Frau Kohl für die im Rahmen des Wettbewerbs geleisteten Einsatz.  

Für alle Gewinnerinnen und Gewinner gab es tolle Preise, die von der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG zur Verfügung gestellt wurden: Taschenlampe, Brettspiel Wickie, Seifenblasenstab, Rucksack, Kino-Gutschein, Entdeckerset.

Die Sieger des Wettbewerbs:

  • Klasse 1a: Theresa Hollederer, Lilli Steger, Katharina Konwischer
  • Klasse 1b: Lea Gleixner, Elisabeth Moos, Laura Strobel
  • Klasse 1G: Ruiya Hamamurad, Sophia Grindstaff, Marlene Mühldorfer
  • Klasse 2a: Simon Scheffmann, Veronika Meisner, Lina Stahl
  • Klasse 2b: Nikolai Dill, Isabel Dschaak, Nadine Appelhans
  • Klasse 2G: Daniel Benner, Gozlan Al Hairi, Leonie Lemnitzer
  • Klasse 3a: Marie Lißner, Juley Percy
  • Klasse 3b: Emelie Krämer, Finja Deichler
  • Klasse 3G: Antonia Pöhlmann, Theresia Pirner
  • Klasse 4a: Nikita Deibert, Leonie Haberkorn, Zoey Bowker
  • Klasse 4b: Alisa Lamm, Amelie Gross, Elina Groher
  • Klasse 4G: Sofia Meisenhelter, Kristina Paptsov, Emily Scheck


Gemeinsame Gruppenfotos rundeten die Veranstaltung ab. Und alle waren am Ende der einhelligen Meinung: "Nächstes Jahr machen wir wieder mit!"