Vertreterversammlung

Neu gewählte Vertreter werden gefordert

Die neue Vertreterversammlung in ihrer ersten Wahlperiode

Sulzbach-Rosenberg, 26.06.2018 - Nach der diesjährigen Wahl der Vertreter erschienen zur Vertreterversammlung auch einige neue Gesichter. Sie haben nun die erste Wahlperiode vor sich. Zur Vertreterversammlung im Gasthof Heldrich in Forsthof begrüßte sie Aufsichtsratsvorsitzender Dieter Heldrich. Er führte durch den Abend, an dem u. a. die Wahl des Aufsichtsrates auf dem Programm stand. Denn der Vorsitzende selbst schied gemeinsam mit Norbert Riha turnusmäßig aus dem Aufsichtsrat aus. Norbert Riha stand aus Altersgründen nicht zur Wiederwahl. Seinen Posten besetze das langjährige Mitglied Markus Graf. Dieter Heldrich wurde wieder als Aufsichtsratsvorsitzender gewählt.

KDC - neue Filiale der Raiffeisenbank
Zu den Entwicklungen in der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG zeigten die Vorstandsmitglieder Martin Sachsenhauser und Erich Übler einige wichtige Zahlen und Fakten auf. Martin Sachsenhauser erklärte das neue Kunden-Dialog-Center, welches für alle Kunden während der Öffnungszeiten und zusätzlich in der Mittagszeit per Telefon, E-Mail und über das Internet erreichbar ist. Das "KDC" ist eine neue Filiale nur ohne Bargeld.

Befindet sich der Berater oder Servicemitarbeiter im Kundentermin, so kann das KDC die meisten Aufträge von Überweisungen über Terminvergaben bis hin zur Darlehensauszahlung für den Kunden abwickeln.

Ebenso betonte er, dass die Firmenkundenbank mit einer Assistenz gestärkt wird um noch näher am Kunden zu sein und Partnerschaft erlebbar zu machen.

Zahlen und Fakten
Erich Übler zeigte einige wichtige Zahlen der Genossenschaftsbank auf und lobte die Entwicklung im Geschäftsjahr 2017. Die Bilanzsumme der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG ist auf rund 390 Mio. Euro gestiegen. Ebenfalls gestiegen sind die Forderungen an Kunden sowie die Kundeneinlagen. Besonders stolz sind wir auf unsere 9.260 Mitglieder, die uns ihr Vertrauen schenken und die Geschäftspolitik mitgestalten.

200. Geburtstag
Wirtschaftsprüfer Walter Friedrich des Genossenschaftsverbandes Bayern berichtete, dass das Jahr 2018 ein besonderes Jahr ist. In diesem Jahr wäre der Gründungsvater Friedrich Wilhelm Raiffeisen 200 Jahre alt geworden. Sein Geburtstag wird in diesem Jahr besonders gefeiert. Seine Prinzipien der Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung wurden im November 2016 ausgezeichnet: Die UNESCO hat die genossenschaftliche Idee in die "Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit" aufgenommen.

Prokurist Hans Pilhofer stellte die Raiffeisen-Lagerhaus Amberg-Sulzbach GmbH vor. Vorstandsmitglied Erich Übler erzählte hierbei über die Vorgehensweise bei der Erweiterung des Lagerhauses in Edelsfeld.

Dank an Norbert Riha
Für die langjährige Tätigkeit im Aufsichtsrat wurde Norbert Riha vom Wirtschaftsprüfer Walter Friedrich mit einer Urkunde geehrt. Von Vorstand und Aufsichtsrat gab es ein Geschenk zum Abschied.