Preisverleihung für die besten Malarbeiten

Jeder Kindergarten geht als Sieger hervor

Preisverleihung wurde durch Sing-, Tanz- und Gedicht-Vorträge abgerundet

Sulzbach-Rosenberg, 20.06.2018 – Am Mitte März wurde gemeinsam mit den Sulzbach-Rosenberger Kindergärten der Tag des Wassers gefeiert. Anlässlich diesem Tages malten und bastelten die Kinder gemeinsam mit den Kindergärtnerinnen und Kindergärtnern viele tolle und einfallsreiche Bilder. Alle Malarbeiten drehten sich rund um das Thema "Wasser".

Diese wurden für jeweils vier Wochen in der Schalterhalle der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG sowie in der Sulzbacher Stadtbibliothek ausgestellt. Alle Besucher, die die Ausstellung begutachteten hatten die Möglichkeit für eines der Bilder ihre Stimme abzugeben. Denn unter den acht Kunstwerken wurden drei Preise für die Besten vergeben.

Zur Preisverleihung wurden die Kinder und Erzieherinnen und Erzieher in den großen Saal des Rathauses eingeladen, wo sie vom 1. Bürgermeister Michael Göth herzlich in Empfang genommen wurden. Natürlich ging es auch dabei um Wasser.

Der Leiter der Stadtwerke Roland Kraus sowie Mitarbeiterin Petra Leier haben die Stimmzettel ausgewertet und gaben die Sieger bekannt. Den 1. Platz und das schönste Kunstwerk hat der Kindergarten "Guter Hirte" aus Rosenberg gemalen. Den 2. Platz machte der Kneipp-Kindergarten Herz-Jesu und den 3. Platz belegte der Waldkindergarten Stifterslohe.

Bürgermeister Michael Göth und Vorstandsmitglied Erich Übler übergaben die Preise und gratulierten den Siegern. Als kleines Dankeschön trug jeder Kindergarten noch etwas vor, es wurde gesungen, getanzt und ein Gedicht vorgetragen.

Zum Abschluss wurden unter allen Personen, die für ein Bild ihre Stimme abgegeben haben, Gutscheine verlost. Der 1. Platz erhielt einen 100 Euro Prosuro-Gutschein, welcher von der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG gesponsert wurde. Der 2. erhielt einen 70 Euro Prosuro-Gutschein und der 3. Platz eine 15-er Eintrittskarte für das Freibad. Die anderen beiden Preise wurden von den Stadtwerken übernommen.

Jeder Kindergarten erhielt für seine Leistung und seinen Einsatz eine Spende über 150 Euro für die Kindergartengruppe.