Projektzirkus

Bericht der Sulzbach-Rosenberger Zeitung vom 20. Juni 2017

180 Kinder proben für die Manege

Königstein. (üh) „Manege frei“ lautet in dieser Woche das Motto für die Vorschulgruppe des Königsteiner Kindergartens, für die Grundschüler aus Edelsfeld und Königstein sowie für die Fünft- und Sechstklässler der Mittelschule Neukirchen-Königstein.

Zusammen dem 1. Ostdeutschen Projektzirkus Probst stellen Elternbeiräte und Schule ein völlig anderes Schulfest auf die Beine. Als Artist in der Manege zu stehen, davon träumt jedes Kind irgendwann. Erfahrene Zirkustrainer helfen, daraus Wirklichkeit werden zu lassen.

Das Repertoire setzt sich aus Zauberei, Akrobatik, Jonglage, Seiltanz und Trapezkünsten
zusammen. Aufführungen mit Pferden, Ziegen, Tauben, Kaninchen und einer Riesenschlange
sind auch dabei. Der große Auftritt findet im Zirkuszelt auf der Wiese neben dem Schulhaus in Königstein statt. In zwei öffentlichen Vorstellungen am Freitag, 23. Juni, um 17 Uhr und am Samstag, 24. Juni, um 10 Uhr wirken 180 Kinder mit.

Durch eine 800-Euro-Spende des Lions-Clubs Sulzbach-Rosenberg und weitere Beiträge der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG sowie der Elternbeiräte konnten die Kosten pro Familie, zwei Eintrittskarten für die Vorstellung eingeschlossen, auf zwölf Euro halbiert werden. Der Beitrag für Geschwisterkinder wird komplett übernommen.