Jugendwettbewerb an der Grund- und Mittelschule Vilseck

Artikel der Sulzbach-Rosenberger Zeitung vom 12. April 2017

Die Preisträger der 1. bis 9. Klassen der Grund- und Mittelschule Vilseck mit (hinten, von links) Sebastian Kustner und Johannes Mayerhofer sowie (hinten, von rechts) Lehrerin Sieglinde Kohl und Rektorin Petra Ligensa.

Große Beteiligung

Vilseck. (khg)  „Freundschaft ist ... bunt!“ lautete das Motto des 47. Internationalen Jugendwettbewerbes „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Die Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG / Geschäftsstelle Vilseck hatte alle Schülerinnen und Schüler der 1. bis 9. Klassen der Grund- und Mittelschule Vilseck eingeladen, mit selbst gestalteten Bildern dabei zu sein.

„Mit ihren farbenfrohen Bildern haben uns die Schülerinnen und Schüler gezeigt, worauf es ihnen beim Thema Freundschaft besonders ankommt und was für sie persönlich einen echten Freund ausmacht“, schwärmte Rektorin Petra Ligensa. Sie freute sich besonders über die hohe Beteiligung: Es nahmen alle 15 Klassen teil.

„jugend creativ“ gibt es bereits seit 1970. Der Wettbewerb steht jedes Jahr unter einem gesellschaftlich relevanten Thema. Neben Deutschland führen ihn Genossenschaftsbanken in sechs weiteren Ländern durch: Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und die Schweiz. „jugend creativ“ bietet jungen Menschen bis 20 Jahre eine kreative Plattform, um ihre Wünsche, Ideen und Sichtweisen auszudrücken.

Die Jury, Sebastian Kustner (Geschäftsstellenleiter der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG / Zweigstelle Vilseck), Johannes Mayerhofer (Stellvertreter), Lehrerin Sieglinde Kohl und Rektorin Petra Ligensa ermittelten folgende Sieger: Klasse 1a: 1. Preis: Antonia Kohl, 2. Mila Caroll, 3. Paulina Gnan; 1b: 1. Jule Suttner, 2. Rachel Patton, 3. Theresa-Marie Schaaf; 1c: 1. Fabienne Guggenmoos, 2. Marie Ströll, 3. Robert Prölß; 2a: 1. Julia Wolf, 2. Lea-Marie Schönl, 3. Mia-Alina Mayerhofer; 2b: 1. Johanna Grünberg, 2. Lidya Quinata, 3. Mia Neubeuer; 3a: 1. Leni Gradl, 2. Lilly Marleen Gleißner, 3. Jonas Reinheimer; 3b: Maxim Schnur, 2. Sina-Marie Dotzler, 3. Benedikt Liebenow; 4a: 1. Leni Saazer, 2. Annabell Colyer, 3. Paula Graf; 4b: Marica Kramme, 2. Lara Kredler, 3. Lena Held; 5a: 1. Despina Spyropoulus, 2. Paul Eberl, 3. Rhonda Sliman; 5b: 1. Zita Lenk, 2. Scotlyn Smithson, 3. Jana Münch; Klasse 6: 1. Paul Högl, 2. Angelina Miles, 3. Ilias Magroun und Melina Rost; Klassen 7 und 8: 1. Julia Moser (8), 2. Jenny Tschursch (7), 3. Lisa Neumann (8) und Hanna Lederer (8) sowie Klasse 9: 1. Jennifer Lopesi, 2. Melina Dotzler und 3. Nathalie Förster.

Die Sieger der 1. und 2. Klassen durften sich über eine Box „Magic Zauberhut“ (1. Platz), das Spiel „Kribbeln“ (2. Platz) und einen Kinogutschein (3. Platz) freuen. Preise für die 3. und 4. Klassen: 1. Platz: Zockerspiel für Kniffelfans „Zock’n‘ Roll“, 2. Platz: 20 Staedtler Fasermaler „Brilliant Colours“ und 3. Preis: Kinogutschein. Die 5. bis 9. Klässler wurden mit folgenden Preisen belohnt: Volleyball (Platz 1), Bücher-Gutschein (Platz 2) und einen Kino-Gutschein (Platz 3).

Nachdem Sebastian Kustner und Johannes Mayerhofer an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die attraktiven Sachpreise übergeben hatten, dankte Sebastian Kustner Rektorin Petra Ligensa und Konrektor Peter Großmann für die hilfreiche Unterstützung und die gute Zusammenarbeit und allen anderen Lehrerinnen und Lehrern sowie den Eltern, die ihre Kinder und die Jugendlichen immer wieder zur Teilnahme am Wettbewerb motivieren und damit ihre kreativen Talente wecken.

Für den 48. Internationalen Jugendwettbewerb im Schuljahr 2017/2018 wünschte Sebastian Kustner allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern kreative Ideen und viel Erfolg.