Musischer Abend der Walter-Höllerer-Realschule

Artikel der Sulzbach-Rosenberger Zeitung vom 27. April 2016

Der rund 40-köpfige Schulchor der Walter-Höllerer-Realschule sang unter Melanie Feyrers Leitung vom „Supergirl“.

Unterstützung mit Lichtanlage - Aula wird zur Showbühne

Es ist bereits das Markenzeichen der Walter-Höllerer-Realschule: Über 90 Mitwirkende boten an zwei Abenden dem begeisterten Publikum wieder ein musikalisches Potpourri der Extraklasse.

Sulzbach-Rosenberg. (lhc) Verschiedenste Musikinstrumente, Gesang und Tanz versprachen den Gästen in der vollen Aula an zwei Abenden je zweieinhalb Stunden ein äußerst kurzweiliges Musikprogramm, das Jana Jungmann und Jennifer Frank (beide 10c) fachkundig und erfrischend moderierten. Realschuldirektor Wolfgang Pfeifer dankte den Sponsoren: „Ohne die finanzielle Unterstützung des Fördererverbands wären die auswärtigen Probentage nicht möglich gewesen. Die neue Lichtanlage, von der Sulzbach-Rosenberger Raiffeisenbank gespendet, rückt jetzt alle Musiker ins rechte Licht!“

Alle packen mit an

Tage vorher drehte sich an der Schule schon alles um den Musischen Abend, den die Musiklehrer Melanie Feyrer und Christian Joos auf die Beine stellten. Täglich probten die Mitwirkenden auch außerhalb der Schulzeit, viele Schüler dekorierten liebevoll die Aula, andere bauten mit dem Hausmeister die große Bühne auf, die Schülerfirma „WHcorporation“ organisierte die Verköstigung, Klassen falteten die Programmhefte, um die Tontechnik wurde sich gekümmert, die Live-Übertragung auf der großen Leinwand eingerichtet sowie Einladungen vom Sekretariat verschickt.

Traditionell eröffnete die Bläsergruppe unter Leitung von Melanie Pritschet den Abend, diesmal zum Sound aus dem Boxerfilm „Rocky“ zum Warmwerden. Dem folgten actionreiche Tänze, aber auch Zünftiges auf der Quetschn. Elisa Prösls Operngesang, begleitet von Melanie Feyrer am Klavier, ließ nicht nur die Fans klassischer Musik aufhorchen. Das sentimentale „Primavera“ spielte Rachel Dauenheimer (9c) gekonnt am Flügel. Rockiger dagegen wurde es beim Auftritt der Schulband „The Walters“ bei Tom Pettys „Into the great wide open“.

Artistik auf dem Einrad
Eine artistische Choreographie mit Einrädern boten die Siebtklässlerinnen Simone Reimer und Clara Bittner. Vom „Supergirl“ sang dann der rund 40-köpfige Schulchor. Und in Erinnerung an Roger Cicero jazzte Lehrer Joe Schindler „Zieh die Schuh aus“ im Original-Outfit mit Hut und Sonnenbrille. Weitere Auftritte am Flügel, wie Markus Haberls (10d) Eigenkreation „Piuma Al Vento“ begeisterten das Publikum. Julia und Albina Drozdov sangen mit ihren tollen Stimmen „Say Something“ von Christina Aguilera. Weitere Auftritte der Tanzgruppe, des Schulchors und der Bläsergruppe ernteten großen Applaus, und „The Eye of the Tiger“ rundete den Abend musikalisch vollends ab. Stehende Ovationen gab es am Ende für alle Beteiligten – und viel Lob auch von den Profis.