Spendenvergabe 1. Quartal 2016

Artikel der Sulzbach-Rosenberger Zeitung vom 15. April 2016

Freude bei den Verbänden, Vereinen und Institutionen, als die Raiffeisen-Vorstände Hans Renner (links) und Udo Füssel (Zweiter von rechts) mit ihrem Team die Umschläge übergaben.

Losglück bringt Spenden

Lose kaufen und damit Spenden ermöglichen – das ist das Prinzip des Gewinnsparvereins der Raiffeisenbank. Dabei bleibt nämlich so viel Geld übrig, dass in jedem Quartal Vereine, Verbände und Organisationen mit Zuwendungen bedacht werden können. Der Startschuss 2016 fiel jetzt in der Hauptstelle.

Sulzbach-Rosenberg. (ge) Vorstandsmitglied Udo Füssel hieß die Vertreter der Empfänger in der Hauptstelle gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Hans Renner, Prokurist Erich Übler sowie den Abteilungsleitern Johann Hiltel und Franz Kormann willkommen.

„Durch Ihr ehrenamtliches Engagement in Kirche und Schule, in Hilfsorganisationen und Vereinen schaffen Sie und Ihre Institutionen sinnvolle Möglichkeiten zur Gestaltung der Freizeit, sorgen für Weiterbildung und sind in Notfallsituationen zur Stelle, um Leben zu retten, Brände zu löschen und Hilfe zu leisten“, lobte Füssel. „Sie übernehmen Verantwortung für die Bürger, aber auch für die Jugend in der Region.“

Große Verantwortung
Als verlässlicher Finanzpartner für die Region und ihre Menschen sei es auch eine der Aufgaben der Raiffeisenbank, Verantwortung für unsere Region und die Bewohner zu übernehmen. „Zu dieser Verantwortung gehört für uns nicht nur die regionale Wirtschafts- und Standortförderung, sondern auch das soziale Engagement“, betonte Udo Füssel.

„Mit der Spendenübergabe in Höhe von 11 726 Euro wollen wir Sie in Ihrer Verantwortung unterstützen und da helfen, wo staatliche und kommunale Zuschüsse nicht möglich sind bzw. nicht ausreichen.“ Die Gelder stammten zum Großteil aus dem Zweckertrag des genossenschaftlichen Gewinnsparvereins. Also könnten die Kunden die Höhe der auszuschüttenden Spenden durch ihre Teilnahme quasi selbst mit bestimmen.

Ein Auto wartet noch
Denn mit jedem Gewinnsparlos mehr im Bestand der Bank (zur Zeit seien es fast 17 000) erhöhe sich der Betrag, den die Bank ausschütten könne. Auch für den Losinhaber stiegen mit jedem weiteren Los die Gewinnchancen auf Geldpreise, Autos, Reisen und Sachpreise, die monatlich verlost werden.

„In diesem Monat können wir noch eine nagelneue Vespa an einen glücklichen Gewinner übergeben, im Mai stellen wir dann vielleicht jemandem einen nagelneuen Audi A3 vor die Haustüre!“ Hans Renner, Erich Übler, Johann Hiltel und Franz Kormann verteilten abschließend die begehrten Kuverts an die Empfänger.

Die glücklichen Empfänger waren:

  • SG Illschwang/Schwend/Kastl
  • Krötensee-Mittelschule
  • Judo-Verein Sulzbach-Rosenberg
  • Feuerwehr Illschwang
  • Schützengesellschaft 1538 Tell Vilseck
  • SV Hahnbach
  • Schützenverein Eichenlaub Sorghof
  • MGV Hahnbach
  • SV Sorghof
  • FC Edelsfeld
  • Pfadfinder-Förderkreis Stamm Graf Gebhard
  • Automobil-Sportclub Sulzbach-Rosenberg
  • Förderverein Simultankirchen in der Oberpfalz