Mountainbike-Rennen am Sonderpädagogischen Förderzentrum

Artikel der Sulzbach-Rosenberger Zeitung vom 18. April 2016

Die hochmotivierten Förderschüler mit Sponsor Hans Renner und Katja Fruth von der Raiffeisenbank (links) sowie Schulleiter Axel Malich und Lehrer Rouven Oeckl.

46 Teams messen sich am 4. Mai mit dem Mountainbike

Sulzbach-Rosenberg. (üh) Am Sulzbach-Rosenberger Förderzentrum dreht sich am 4. Mai alles um den Radsport. Schulen aus der Oberpfalz, Mittel- und Oberfranken starten bei den Schulsportwettkämpfen in der Disziplin Mountainbiken.

Die Siegermannschaften von drei weiteren bayerischen Regionentscheiden in Waldkraiburg, Lindenberg im Allgäu und Rappershausen im Landkreis Rhön-Grabfeld qualifizieren sich für das Landesfinale am 8. Juli in Rappershausen. Bayernweit werden erstmals über 1.000 Schüler am Start sein. In Sulzbach-Rosenberg haben aktuell 25 Schulen 46 Mannschaften gemeldet. Rekord auch hier, denn noch nie waren seit dem ersten Rennen im Jahr 2013 über 200 Aktive am Start. Ausgetragen wird der Wettkampf für sechs Wertungsklassen in Form einer Geschicklichkeitsprüfung und eines anschließenden Cross-Country-Rennens.

Bei der Vergabe der Pokale möchten Schulen aus der Stadt Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach ein Wörtchen mitreden. Allein das Sulzbacher Förderzentrum stellt sechs Mannschaften ebenso die Mittelschule Kümmersbruck, die Mittelschule Neukirchen-Königstein zwei, je eine Mannschaft kommt vom Erasmus-Gymnasium in Amberg, von der Realschule und vom Gymnasium in Sulzbach-Rosenberg.