Malwettbewerb Grund- und Mittelschule Vilseck

Die Preisträger der 3. bis 9. Klassen der Grund- und Mittelschule Vilseck mit Rektor Franz Dirmeier (Mitte links) sowie (hinten von rechts) Christian Lehner, Konrektorin Anna Metz und Anja Schertl.

"Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert dich"

Der 46. Internationale Jugendwettbewerb "jugend creativ" der Volksbanken und Raiffeisenbanken lud auch 2016 wieder die Mädchen und Jungen der Grund- und Mittelschule Vilseck ein, ihre Ideen zum Motto "Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert dich?" in Bildern festzuhalten.

Neun Klassen waren dem Aufruf gefolgt und waren mit ihren selbst gestalteten Beiträgen dabei. "Gibt es heute überhaupt noch echte Helden?", war die zentrale Frage. Die zahlreich eingereichten kreativen Werke beantworteten diese Frage eindeutig positig. Es zeigten sich interessanterweise ganz unterschiedliche Typen von Vorbildern: Helden des Alltags, die zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort waren und mit ihrem Handeln Mut bewiesen, Menschen, die für jemanden da sind, fiktive Comic-Helden, Figuren aus der Historie, Helden der Medienwelt und nicht zuletzt auch Antihelden, denn vermeintliche Vorbilder können durchaus auch kritisch wahrgenommen werden. In den bildnerischen Beiträgen kamen ganz individuelle und unterschiedliche Aspekte zum Ausdruck und spiegelten so die facettenreiche Sicht der Jugend auf ihre persönlichen Inspirationsquellen.

In Darstellung und Technik waren die Schüler völlig frei und konnten sich dem Thema auf ihre ganz eigene Weise nähern. Mit ihren Malereien und Zeichnungen konnten sie die Auswerter überzeugen. Der Anspruch, den die Volksbanken und Raiffeisenbanken mit „jugend creativ“ verbinden, ist, Kindern und Jugendlichen Raum für Gestaltung, Fantasie und ihre Ideen zu gesellschaftlich relevanten Themen zu bieten. Die Förderung der Kreativität junger Menschen zählt zum vielfältigen gesellschaftlichen Engagement der  genossenschaftlichen Bankengruppe. Die jährlich wechselnden Wettbewerbsthemen greifen wichtige Probleme und Ereignisse unserer Zeit auf; vor allem solche, die Jugendlichen selbst am Herzen liegen. Traditionell wird der Wettbewerb auch in den Schulunterricht einbezogen. Viele Kunstlehrer engagieren sich für den Wettbewerb und motivieren ihre Schüler zum Mitmachen.

Dass ein anhaltend großes Interesse an dem Jugendwettbewerb „jugend creativ“ besteht, zeigt die Tatsache, dass jedes Jahr international bis zu einer Million Wettbewerbsbeiträge eingereicht werden. Der Wettbewerb findet zeitgleich in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien/Südtirol, Luxemburg, Österreich und der Schweiz statt. Er hat dafür sogar 1993 einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde erhalten. Zunächst werden die Ortssieger mit  attraktiven Preisen belohnt. Alle prämierten Siegerarbeiten werden an die Landesjury nach München weitergeleitet. Alle Landessieger auf den Plätzen 1 bis 3 erhalten eine Einladung zu einer exclusiven Sonderveranstaltung, zum Show-Event „move“ im Dolce Munich in Unterschleißheim bei München. Diese spektakuläre Show zeigt internationale Künstler mit Artistik, Jonglage, Tanz, Clownerie und vielem mehr.

Der Geschäftsstellenleiter der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG / Geschäftsstelle Vilseck, Christian Lehner, und seine Mitarbeiterin Anja Schertl waren begeistert, fasziniert und beeindruckt von der großartigen Resonanz auf das diesjährige Wettbewerbsthema.
Die Jury, Lehrerin Sieglinde Kohl, Konrektorin Anna Metz, Christian Lehner und Anja Schertl, ermittelten folgende Sieger: 3a: 1. Preis: Christian Zeitler, 2. Kilian Staudinger, 3. Paula Graf; 3b: 1. Simon Hefner, 2. Lara-Sofie Kredler, 3. Marica Kramme, Lea Rittner und Delia-Emilia Nan; 4a: 1. Johanna Grädler, 2. Vinzenz Meyer und Enrico Meier, 3. Paul Eberl und Jakob Schießlbauer; 4b: 1. Lucia Kohl, 2. Hanna Götz und 3. Lea-Marie Engel und Laura Zeitler. Für die Sieger der 3. und 4. Klassen gab es eine Bastelbox (1. Platz), das Spiel „Die drei ??? – Die Spur des Phantoms“ (2. Platz) und einen Kinogutschein (3. Platz).
Die 5. bis 9. Klässler wurden mit folgenden Preisen belohnt: Mini Sports Disk oder eine Isomatte (Platz 1), Müller-Gutschein (Platz 2) und einen Kinogutschein (Platz 3).
Klasse 5: 1. Chiara Specht, 2. Luis Ziegler, 3. Sarah Held; Klasse 6: 1. N’Mya Delawder, 2. Elena Hammer, 3. Lukas Dotzler und Diana Karpenko; Klasse 7: 1. Joshua Bishop, 2. Lisa Neumann, 3. Michelle Rost; 8. Klasse: 1. Denise Engelhardt, 2. Aileen Wopperer, 3. Denise Nettl;  Klasse 9: 1. Marie Wild, 2. Laura Lehner und 3. Nadine Apfelbacher.

Nachdem Christian Lehner und Anja Schertl an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die attraktiven Sachpreise übergeben hatten, dankte Christian Lehner Rektor Franz Dirmeier und Konrektorin Anna Metz für die hilfreiche Unterstützung und die gute Zusammenarbeit und allen anderen Lehrerinnen und Lehrern sowie den Eltern, die ihre Kinder und die Jugendlichen immer wieder zur Teilnahme am Wettbewerb motivieren und damit ihre kreativen Talente wecken.

Für den 47. Internationalen Jugendwettbewerb im Schuljahr 2016/2017 wünschte Christian Lehner allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern kreative Ideen und viel Erfolg zum Motto: „Freundschaft ist bunt!“