Energiemessgeräte an Grundschule Illschwang gespendet

Stromprojekt voller Spannung

Artikel der Sulzbach-Rosenberger Zeitung vom 20. April 2015

Vorstellung der Strommessgeräte
Gemeinsam mit der neuen Schulklimamanagerin Christine Ruoff stellte Vincent Clarke (Klimaschutzmanager der Stadt Sulzbach-Rosenberg) in der Schulaula ein Energiekostenmessgerät vor

Wo sind die Stromfresser? Dieser Frage geht die neue Schulklimamanagerin Christine Ruoff mit den Schülern bald nach. Im Vorfeld bekamen sie gleich professionelle Hilfe.

Illschwang. (no) Prominente Unterstützung bekam die Grundschule Illschwang aus Anlass der offiziellen Eröffnung des Energieprojekts. Diesem gilt bis zum Schuljahresende ein besonderes Augenmerk. Rektorin Renate Sekura begrüßte in der Schulaula den Klimamanager der Stadt Sulzbach- Rosenberg, Vincent Clarke. Höhepunkt der Aktion ist das Schulfest am Freitag, 19. Juni.

Gemeinsam etwas tun
Sekura warf die Frage nach dem Klimawandel auf. Er stelle eine Gefahr für das Leben auf dem Planeten dar. Es gehe bei dem Projekt um die Frage, was die Schüler und Lehrer an der Illschwanger Schule im Kleinen dagegen tun können. Deshalb wurde Lehrerin Christine Ruoff zur Schulklimamanagerin berufen. Sekura bat die Schüler um Unterstützung und Ideen bei der praktischen Umsetzung. Mit Vincent Clarke beschäftigt die Stadt Sulzbach-Rosenberg seit zwei Jahren einen eigenen Klimamanager. Er befasste sich in Illschwang unter anderem mit der Frage, wer Schuld ist, an der Klimaerwärmung.
Dabei stellte er besonders den negativen Einfluss von Kohlendioxid heraus. „Es müssen große Anstrengungen unternommen werden, den Energiebedarf zu senken und sich um die Einsparung von Energie zu kümmern“, forderte Clarke. Er stellte den Schülern die Funktionsweise eines Energiekostenmessgeräts vor, mit dem die Kinder nun auf Suche nach Energiefressern gehen werden.

Renate Sekura dankte in diesem Zusammenhang der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg, die die Anschaffung solcher Geräte für die Schule gesponsert hat.