Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG ist sozialste Firma

Organisator Sven Hindl (dritter von rechts) übergab den Preis zur "Sozialsten Firma 2015" an Hans Renner, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG (fünfter von rechts).

Auerbach/Sulzbach-Rosenberg. Große Freude bei der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg: Sie hat sich nach dem 7. Volks- und Raiffeisenbanken Firmenlauf Amberg-Sulzbach den Titel als „Sozialste Firma 2015“ in der Region gesichert.

„Wir unterstützen schon seit Jahren die Vereine und sozialen Institutionen in unserer Region, da freut es uns natürlich besonders eine Auszeichnung für die sozialste Firma in der Oberpfalz 2015 selbst zu bekommen“, sagt Vorstandschef Hans Renner, der sich mit seinem Team riesig gefreut habe, bei der Übergabe am Montag in Auerbach.

Bei dem After-Work-Event im Juli wurden nicht nur die größten und schnellsten Teams ausgezeichnet, sondern es wurde auch für den guten Zweck gesammelt. In diesem Fall für das Ernst-Naegelsbach-Haus in Sulzbach-Rosenberg. Die Einrichtung bietet ambulante, teilstationäre und stationäre Angebote für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsenen und Familien geben. „Wir bieten jungen Menschen und deren Familien in schwierigen Situationen unsere Unterstützung an“, heißt es auf der Homepage des Hauses. „Mit dem Geld und den Sachleistungen, die insgesamt zusammengekommen sind, können wir einen kleinen Beitrag leisten, um das Leid zu lindern und Menschen unterstützen, die kaum etwas haben“, so Firmenlauf-Organisator Sven Hindl.

Der 8. Volks- und Raiffeisenbanken Firmenlauf Amberg-Sulzbach ist am 13. Juli in Sulzbach-Rosenberg. Infos dazu gibt es unter www.firmenlauf-oberpfalz.de.