Raiffeisen Fußball-Camp Hahnbach

Artikel der Sulzbach-Rosenberger Zeitung vom 22./23. August 2015

Mit Bürgermeister Bernhard Lindner, Raiffeisen-Mitarbeiter Marcel Marquardt, Geschäftsstellenleiter Florian Kleiber, Vorstandsmitglied Udo Füssel und SV-Vorsitzendem Hans Luber (von links) sowie 2. Bürgermeister Georg Götz (rechts) freuen sich das Trainer- und Betreuerteam mit den Jungfußballern über drei gelungene Tage.

Italien vor Argentinien und Deutschland

Drei Tage lang jagen 55 Nachwuchskicker des SV Hahnbach den Fußbällen hinterher – 1000 Euro für den Verein

Hahnbach. (ibj) Drei Tage Fußball pur und am Stück bei tropischen Temperaturen: 55 Nachwuchskicker des SV Hahnbach, unter ihnen zwei Mädchen, kamen zum zweiten Raiffeisen-Camp auf die Josef-Trösch-Sportanlage.

Gleich zu Beginn wurden die sechs bis zwölf Jahre alten Teilnehmer mit Trikots, Käppis, Trinkflaschen und Fußbällen ausgestattet. Die sieben Trainer und Betreuer aus dem Senioren- und Jugendbereich (Gesamtleitung von Matthias Götz) vermittelten den begeisterten Buben und Mädchen unentgeltlich Spielwitz, Technik und Koordination. In den Pausen vertrieben sich Spieler beim Pfostengolf und einem Fußballboccia die Zeit oder nahmen die Kickerkästen in Beschlag.

Für die Fußballer-gerechte Verköstigung sorgten viele Eltern zusammen mit der Vereinswirtin. Die weitere Betreuung übernahmen Aktive des SV Hahnbach und Azubis der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg. Besonders groß war die Freude, als 2. Bürgermeister Georg Götz sein im vergangenen Jahr gegebenes Versprechen einlöste und einen Tag, „unterstützt“ von Raiffeisen-Vorstandsvorsitzendem Hans Renner, am Training teilnahm.

Beim Abschlussturnier, ausgetragen auf Kleinfeld, wurden die sechs Mannschaften von Eltern und Großeltern stimmgewaltig angefeuert. Es siegte das Team Italien, gefolgt von Argentinien, Deutschland, Brasilien, Chile und Spanien. Alle Akteure bekamen Medaillen und Urkunden.

SV-Vorsitzender Hans Luber bedankte sich bei allen Beteiligten für die Unterstützung. Die gute Jugendarbeit schlage sich in den Erfolgen der Senioren nieder. Das Vorstandsmitglied der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg, Udo Füssel, hatte nicht nur Komplimente, sondern auch eine Spende von 1000 Euro zugunsten der Jugendarbeit des SV Hahnbach mitgebracht.

Bürgermeister Bernhard Lindner gratulierte seitens der Marktgemeinde zu dieser Veranstaltung und machte, wohl etwas leichtfertig, unter großem Beifall die Zusage, beim nächsten Camp ebenfalls mitzutrainieren.