Malwettbewerb der Christuskirche

Artikel der Sulzbach-Rosenberger Zeitung vom 28. Juli 2015

Dekanatskantor Gerd Hennecke (rechts) gratulierte den Preisträgern im Malwettbewerb zum Kindermusical „König David“ Lina Lunz, Fiona Windisch, Tim Völkl und Dominik Purrer (von links).

Sieg mit Bundeslade

Sulzbach-Rosenberg. (cog) Er fing als Hirt und Harfenspieler an. Später wurde er Krieger und König. Er besiegte den Riesen Goliath mit einer Steinschleuder und zeigte damit, dass der Mensch nicht nur Körperkraft, sondern auch Köpfchen braucht. Davids aufregendes Leben, wie es das Alte Testament schildert, war Thema des Musicals des Kinderchors der Christuskirche und des Dekanatskinderchors (wir berichteten). Zum ersten Mal begleitete die Aufführungen ein Malwettbewerb.

Die Gewinner wurden in der Christuskirche ausgezeichnet. Dekanatskantor Gerd Hennecke freute sich über die zahlreichen Bilder zur Geschichte von König David. Vor allem die Religionslehrerinnen hatten für den Wettbewerb geworben. Begutachtet wurden die Bilder von Künstler Hans Wuttig, Studienrat Daniel Bischoff, Diakonin Sabrina Schmidt und Gerd Hennecke. Der Kantor gratulierte den begabten Malern und überreichte Preise.

Mit dem Motiv der Bundeslade holte Fiona Windisch den ersten Preis. Sie erhielt einen Eisgutschein, eine Playmobilfigur „Luther“ und das Buch „Asterix bei den Normannen“ (Spende Firma Ottmann). Platz zwei belegte Dominik Purrer mit einer Schwarz-Weiß-Darstellung von David und Goliath. Auch für ihn gab es einen Eisgutschein und einen „Luther“ sowie (Spende Buchhandlung Volkert) das Buch „Der bayerische Erbfolgekrieg 1504“. Platz drei teilten sich Lina Lunz und Tim Völkl. Sie freuten sich über Eis und „Luther“ sowie ein Bastelbuch (Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg). Die Bilder bleiben im Foyer des Gemeindesaals und können angeschaut werden. Künstler, die ihre Werke mitnehmen möchten, wenden sich ans Pfarramt.