Rasant über den „Katzenberg“

Sponsoring durch die Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG

Mountainbiker aus 16 Schulen radeln beim Regionalentscheid am Förderzentrum

Sulzbach-Rosenberg. (lhc) Bilderbuchwetter und hochkarätiger Sport beim „Cat-Hill-Race“: Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr richtete das Förderzentrum in Sulzbach-Rosenberg wieder den Regionalentscheid Mountainbike für drei Regierungsbezirke aus. Und wieder gelang dem Ausdauersportler und Lehrer  Rouven Oeckl mit seinem Team ein hervorragend organisierter Schulsportwettbewerb. Die Bestplatzierten haben sich hiermit für das Landesfinale in Uffenheim  qualifiziert.

Aus der Oberpfalz, Mittel- und Oberfranken kamen 170 Schüler mit ihren betreuenden Lehrkräften angereist. „Die Meldungen sind im Vergleich zum Vorjahr  deutlich angestiegen“, freute sich Rouven Oeckl, der stets größten Wert auf die Sicherheit bei der Veranstaltung legt: „Auf der Strecke sind Lehrer mit ihren  Klassen, die an schwierigen Stellen aufpassen. Ein Rettungswagen steht zentral mit Sanitätern bereit.“


Gestartet wurde in sechs Wertungsklassen, nach Alter und Zusammensetzung der Mannschaften eingeteilt. Jeweils drei bis fünf Schülerinnen und Schüler formten  Mixed-Teams oder reine Jungenmannschaften. Die Ergebnisse der drei schnellsten Starter bildeten die Grundlage für die Wertung, so dass der Ausfall eines Teilnehmers durch technischen Defekt oder Sturz nicht zwangsweise den Ausfall der gesamten Mannschaft zur Folge hatte.


Anspruchsvoller Parcours


Nach einer Besprechung mit den Teambetreuern stellte Oeckl den Geschicklichkeitsparcours mit seinen fünf Sektionen vor. Während sich die Jüngsten noch mit  einfacheren Hindernissen konfrontiert sahen, wurde von den Älteren deutlich mehr Geschicklichkeit und Gleichgewichtssinn gefordert. Vor allem ein Palettenberg war beim Abstützen mit dem Fuß für Strafpunkte verantwortlich.


Harte Kämpfe


Zum Start um 11 Uhr hieß Schulleiter Axel Malich 2. Bürgermeister Günter Koller und Raiffeisenbank-Vorstand Hans Renner als Sponsor willkommen.


Der Startschuss, abgegeben durch den 2. Bürgermeister, eröffnete das „Cat-Hill-Race“. Zuerst schickte Koller alle fehlerfreien Absolventen des  Geschicklichkeitsparcours auf die abwechslungsreiche Strecke. In weiteren Startwellen – je nach Fehlerpunktezahl – nahmen alle anderen den 2,9 Kilometer langen Rundkurs mit 77 Höhenmetern unter die Stollenreifen. Das Waldstück zwischen B 85, Loderhof und Breitenbrunn trägt den Namen „Katzenberg“ und gab der  Veranstaltung den Namen.

Schulleiter Axel Malich zeichnete mit Günther Koller die erfolgreichen Teams mit Pokalen und Sachpreisen aus.

Klassensieger und Lokalmatadoren

Jungen II (Jahrgänge 1997-1999), 3 Runden:

  • 1. Regentalgymnasium Nittenau (Mi. Mickelat, T. Pfeiffer, Mo. Mickelat) 58:20 min;
  • 4. Walter-Höllerer-Realschule (Thilo Hartmann, Tobias Weber, Alex Pröll) 1:08 Std.;
  • 9. SFZ Sulzbach-Rosenberg 2 (Alexander Wegel, Marcel Elmrich, Dominik Ebert) 1:13 Std.;
  • 11. SFZ Sulzbach-Rosenberg (Donato Bredin, Manuel Triltsch, Rene Klima) 1:28 Std.


Mixed II (Jahrgänge 1997-1999), 3 Runden:

  • 1. Bertolt-Brecht Schule Nürnberg (I. Gerth, E. Barthelmes, P. Weiß) 1:06 Std.


Jungen III (Jahrgänge 2000-2001), 2 Runden:

  • 1. Gymnasium Burgkunstadt (J. Trinkwalter, P. Wagner, M. Pfaff ) 48:43 min;
  • 9. SFZ Sulzbach-Rosenberg (Florian Reil, Dominike Seegers, Sebastian Seiders) 1:00 Std.


Mixed III (Jahrgänge 2000-2001), 2 Runden:

  • 1. Ohm-Gymnasium Erlangen (T. Neubert, N. Rudolph, S. Wagener) 53:37 min.


Jungen IV (Jahrgänge 2002-2003), 1 Runde:

  • 1. WWG Bayreuth (J. Knauer, M. Heuberger, T. Fuhrmann) 24:47 Std.


Mixed IV (Jahrgänge 2002-2003), 1 Runde:

  • 1. Regentalgymnasium Nittenau (T. Markl, M. Pöllinger, P. Mangelkramer) 25:51 Std.

 

(lhc)

Quelle: Sulzbach-Rosenberger Zeitung