Spende für Gemeindearbeit

Spendenvergabe der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG

Am Freitag, den 4. April 2014 nahm Pfr. Markert von der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG eine großzügige Spende für die Gemeindearbeit in Empfang. Sie wurde ihm von Direktor Hans Renner und dem Vorstandsmitglied Udo Füssel überreicht. Im Rahmen dieser Aktion wurden fast 16.000 Euro an 29 Vereine, Organisationen und Kirchen im Geschäftsgebiet des Kreditinstitutes vergeben.

Anders als in den Vorjahren musste die Kirchengemeinde sich mit einem Schreiben an die Bank bewerben, die dadurch ihre Spendengelder noch gezielter und zeitnaher einsetzen will.

Die Gelder stammten zum größten Teil aus dem Gewinnspartopf, der Kombination von Sparen und Gewinnen, an der sich die Kunden mit fast 15 000 Losen beteiligen, aber auch aus Eigenmitteln. „Als Genossenschaftsbank liegen uns die Menschen in der Region am Herzen, für uns ist Nachhaltigkeit kein Schlagwort, sondern Selbstverständlichkeit“, erklärte Hans Renner. „Wir unterstützen gerne die Wirtschaft vor Ort und die hiesigen Vereine, die karitativen und kirchlichen Institutionen, die unserer Genossenschaft nahe stehen.“ Die Bank tue dies seit über 100 Jahren und werde es natürlich auch beibehalten – nur eben vierteljährlich und damit ganz gezielt. „Wir können heute 15 824 Euro an Institutionen übergeben mit der Gewissheit, dass diese Summe für die Region eingesetzt  wird“, freute sich Vorstandvorsitzender Hans Renner.

Bürgermeister Michael Göth zeigte sich hocherfreut über das große soziale Gewissen der Bank. Unsere Gemeinde hatte  sich mit dem Projekt "Pfarrhausneubau" und insbesondere die Einrichtung des neuen Pfarrbüros beworben.

Quelle: Gemeindebrief der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Sulzbach-Rosenberg-Johanniskirche mit Poppenricht-Michaelskirche - Mai 2014