Fußball-Camp der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG beim SV Hahnbach

Drei Tage Training für Kinder

Hahnbach. (ibj) Fußball pur bei optimalen Bedingungen erlebten 50 Nachwuchskicker des SV Hahnbach, darunter auch zwei Mädchen, auf der Josef-Trösch-Sportanlage beim  ersten Raiffeisen-Fußball-Camp. Drei Tage lang waren die Teilnehmer im Alter von sechs bis zwölf Jahren gefordert.

SV-Vorsitzender Hans Luber, 2. Bürgermeister Georg Götz (von links), Raiffeisenbank-Vorstandsvorsitzender Hans Renner und Geschäftsstellenleiterin Melanie Kormann (Dritter und Fünfte von links) sowie weitere Mitarbeiter, und das Trainer- und Betreuerteam (rechts) gratulierten den Jungfußballern. Bild: ibj

Gleich zu Beginn wurden alle Buben und Mädchen mit jeweils einem kompletten Trikot-Satz, Käppi, Trinkflasche und Fußball ausgestattet. Die sieben  Trainer und Betreuer aus dem Senioren- und Jugendbereich unter der Gesamtleitung von Helmut Hefner vermittelten den begeisterten Kindern bei  angenehmen Temperaturen unentgeltlich Spielwitz, Technik und Koordination.


In den Pausen konnten die Teilnehmer Kickerkästen und Tischtennisplatten in Beschlag nehmen. Für die Organisation war die Familie Heidlinger  zuständig und für fußballergerechte Verköstigung und die Betreuung der SV Hahnbach zusammen mit den Azubis der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg.


In einer Extra-Wertung wurde in drei Gruppen beim Durchspielen eines Parcours jeweils der Drippelkönig, der beste Elfmeterschütze und der Spieler mit dem härtesten Schuss ermittelt. Die Besten erhielten Sachpreise. Beim Abschlussturnier auf den Kleinspielfeldern traten sechs Mannschaften an. Die  Aktiven wurden von vielen Eltern und Großeltern stimmgewaltig angefeuert. Bei einem WM-ähnlichen Modus ging das „Holland-Team“ als Sieger hervor, gefolgt von „Spanien“ und „Argentinien“. Den Spielern wurden bei der Siegerehrung Gold-, Silber- und Bronzemedaillen umgehängt.


SV-Vorsitzender Hans Luber bedankte sich bei allen Beteiligten für die Unterstützung. Die gute Jugendarbeit schlage sich in den Erfolgen der Senioren  nieder. Der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg, Hans Renner, hatte nicht nur Komplimente, sondern auch eine Spende von  1000 Euro zugunsten der Jugendarbeit des SV Hahnbach mitgebracht.


2. Bürgermeister Georg Götz gratulierte zu der hervorragenden Veranstaltung und machte, wohl etwas leichtfertig, unter großem Beifall die Zusage,  beim nächsten Fußball-Camp einen Tag mitzutrainieren.

Quelle: Sulzbach-Rosenberger Zeitung