Wahl der Vertreter

Mehr erfahren. Mehr bewegen. Mehr bekommen.

Turnusmäßig haben wir im Rahmen der Vertreterversammlung im letzten Jahr die Aufstellung eines Wahlausschusses beschlossen, um im April 2018 eine Wahl der Vertreter durchzuführen.

Die daraus gewählten Vertreter werden ihr Amt mit der Vertreterversammlung 2018 erstmals antreten und sich aktiv in die Belange unserer Genossenschaft einbringen.

Die Wahl der Vertreter findet am Donnerstag, den 19.04.2018 während der Öffnungszeiten in den Filialen der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG statt.

Jede Stimme zählt

2 Euro pro Stimme für den guten Zweck

Kommen Sie vorbei und stimmen Sie ab! Pro Stimme werden 2 Euro für einen guten Zweck vor Ort gespendet. Jedes unserer über 9.200 Mitglieder kann die Mitgliedervertreter der nächsten 4 Jahre wählen.

FAQ - Fragen & Antworten zur Vertreterwahl 2018

Wer ist wahlberechtigt?

Wahlberechtigt ist jedes Mitglied, das bei Bekanntmachung der Wahl in der Mitgliederliste eingetragen war.

Was ist die Vertreterversammlung

Die Vertreterversammlung ist das wichtigste Organ der Genossenschaft. Sie beschließt über die im Genossenschaftsgesetz und in unserer Satzung vorgesehenen Angelegenheiten. Sie nimmt den Bericht von Vorstand und Aufsichtsrat entgegen, stellt den Jahresabschluss fest, wählt den Aufsichtsrat, beschließt die Höhe der Dividende und stellt die Weichen, wenn es um wichtige Fragen geht.

Warum sollte ich wählen?

Als Mitglied bei Ihrer Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG sind Sie mit einem oder mehreren Geschäftsanteilen an Ihrer Bank beteiligt und können an demokratischen Entscheidungsprozessen mitwirken. In unserer Satzung ist festgelegt, dass die Mitglieder ihre Rechte in einer Vertreterversammlung wahrnehmen. Hierzu wählen die Mitglieder aus ihrer Mitte eine bestimmte Zahl von Personen, die ihre Interessen in der Vertreterversammlung vertreten. Bei der Vertreterwahl haben alle Mitglieder eine Stimme – unabhängig von der Anzahl der Geschäftsanteile.

Wer erstellt die Wahlliste?

Der Wahlausschuss – ein Gremium aus Mitgliedern, Aufsichtsrat und Vorstand – stellt eine Liste der Kandidaten (Vertreter und Ersatzvertreter) auf. Weitere Listen können von den Mitgliedern der Genossenschaft an den Wahlausschuss eingereicht werden; dafür bedarf es mindestens der Unterstützung von 150 Mitgliedern.

Wo und wie lange kann die Wahlliste eingesehen werden?

Unsere Mitglieder können die Liste der zu wählenden Vertreter und Ersatzvertreter ab dem 19. März bis 15. April 2018 in allen personenbesetzten Filialen der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG während der Öffnungszeiten einsehen.  

Wozu braucht man Ersatzvertreter?

Wenn im Laufe der vierjährigen Amtsperiode gewählte Vertreter ihr Amt nicht mehr fortführen können oder wollen und damit als Vertreter ausscheiden, rücken die gewählten Ersatzvertreter nach.

Wann und wo kann ich wählen?

Unsere Mitglieder haben die Möglichkeit, ihre Stimme während des Wahltages am 19. April 2018 abzugeben.

Die Wahl der Vertreter und Ersatzvertreter findet in allen sechs Filialen während der Öffnungszeiten statt:

Filiale in Ihrer Nähe finden!

Auslegung der Wahlliste für die Wahl

Auszug aus der Sulzbacher Zeitung

Auslegung der Wahlliste für die Wahl
zur Vertreterversammlung der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG

Die vom Wahlausschuss unserer Bank aufgestellte Wahl-liste zur Vertreterversammlung liegt gemäß § 4 der Wahl-ordnung zusammen mit der Wahlordnung ab Montag, 19. März 2018, für die Dauer von vier Wochen in den Geschäftsräumen der Geschäftsstellen in Edelsfeld,  Hahnbach, Illschwang, Königstein, Sulzbach und Vilseck während der üblichen Geschäftszeiten für alle Mitglieder der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG zur Einsicht aus. Diese Wahlliste enthält die Namen der Kandidaten für die Wahl zu unserer Vertreterversammlung.

Weitere Listen können von den Mitgliedern gemäß § 4 der Wahlordnung innerhalb von zwei Wochen ab Bekannt- machung, also spätestens bis zum 01. April 2018, bei uns eingereicht werden. Diese Listen müssen 61 wählbare Vertreter und sechs wählbare Ersatzvertreter enthalten und von mindestens 150 Mitgliedern unserer Bank unterzeichnet sein (§ 3 Abs. 1 der Wahlordnung).

Vorher eingereichte Listen können nicht berücksichtigt werden. Werden weitere Listen eingereicht, so sind diese Listen anschließend an die Liste des Wahlausschusses zu nummerieren und zusammen mit dieser auf die Restdauer der Frist auszulegen. Das Auslegen weiterer Listen ist nicht bekannt zu machen.

Sulzbach-Rosenberg, 16. März 2018

Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG
Jürgen Bodendörfer

Vorsitzender des Wahlausschusses