Top-Themen für Unternehmer

Burn-out: Arbeitgeber in der Pflicht (3)

Was passiert nach einem Burn-out? – Der Neustart in den Berufsalltag

Unternehmen und ihre Führungskräfte stehen in der Verantwortung gegenüber ihren Beschäftigten. Wenn erst einmal das Burn-out-Syndrom diagnostiziert wurde, muss sich die betroffene Person umgehend in Therapie begeben. Nach einer längeren Erkrankung, sollte ihm oder ihr die Rückkehr an den Arbeitsplatz so leicht wie möglich gemacht werden. Besonders in der ersten Zeit ist die Unterstützung wichtig. Für langfristige Veränderungen ist auch die Einbindung des gesamten Teams entscheidend. Beachten Sie dabei jedoch stets den vertraulichen Umgang mit sensiblen Informationen.

Top-Thema September 2013

redaktionell verantwortlich: mittelstanddirekt